rostock_lichtenhagen

„Böse Träume“ sind wahr geworden.

Die Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen zwischen dem 22. und 26. August 1992 gegen die Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber (ZAst) und ein Wohnheim für ehemalige vietnamesische Vertragsarbeiter waren die massivsten rassistisch motivierten Angriffe der deutschen Nachkriegszeit. An den Ausschreitungen beteiligten sich mehrere hundert rechtsextreme Gewalttäter und bis zu 3.000 applaudierende Zuschauer. Das Wohnheim, in dem sich über 100 Vietnamesen und ein Fernsehteam des ZDF aufhielten, wurde in Brand gesteckt. Auf dem Höhepunkt der Auseinandersetzungen zog sich die Polizei zeitweise völlig zurück und die im brennenden Haus Eingeschlossenen waren schutzlos sich selbst überlassen.

WEITERLESEN >>

196
web_start

SAITENWIND’s Website ist online!

Allen schlecht recherchierten Standard-TV-Dokus im WDR zum Trotz: Rock aus Düsseldorf ist mehr, als das tausend Mal abgefeierte 3-Akkord-Geschrammel aus dem Ratinger Hof oder Faahn, faahn, faahn auf der Autobahn. Höchste Zeit für einen offeneren Blick auf die Düsseldorfer Musikszene, der über den Tellerrand der Ratinger Straße hinaus geht. Die neue SAITENWIND-Webpage bringt Infos, Pics, Videos, Backstage-Storys sowie neue und nicht mehr ganz so neue Songs aus 33 Jahren einer Band, die zur Geschichte des Rock'n Roll in und aus Düsseldorf und entlang der Rheinschiene manches Kapitel beigesteuert hat.

WEITERLESEN >>

253